Frankfurter Neue Presse – Emotionen lassen sich nicht ausstellen

David Schahinian sprach mit Richard Graf über dessen Forschung

FNP vom 26. Oktober 2018

Richard Graf ist überzeugt davon, dass auch die rationalste Entscheidung auf menschlicher Intuition basiert

Vom strategischen Management bis zur Planung der Abendgestaltung: Jeder Mensch muss unentwegt Entscheidungen treffen. Sie werden maßgeblich vom Dreiklang aus Emotion, Intuition und Kognition beeinflusst, sagt Richard Graf. Seit knapp drei Jahrzehnten beschäftigt sich der Emotionsforscher aus Falkenstein mit dem Thema.

[ zum Interview in der Frankfurter Neuen Presse ]

Richard Graf (Foto: David Schahinian)

Training für Entscheider

Man hört es ihm an: Richard Graf, geboren 1956, stammt aus dem Bayerischen und ist erst seit rund zwei Jahren im Taunus heimisch. Die Entscheidung fiel aus privaten Gründen, und sie fiel ihm leicht. Beruflich fand er schnell Anschluss. Kein Wunder, denn der Emotionsforscher ist kein unbeschriebenes Blatt. Nach Tätigkeiten bei Unternehmen wie Siemens und Hewlett Packard gründete er 1991 Simple Fact AG, einen Anbieter von Business-Intelligence-Lösungen.

Die rund 350 Bücher über Emotionen in seinem Arbeitszimmer weisen den Besucher bereits auf seine Passion als Emotionsforscher hin. Seit 2010 widmet sich Graf ausschließlich der Erforschung der Emotionen.

Sein in diesem Jahr erschienenes Buch „Die neue Entscheidungskultur“ (Hanser Verlag, München) beschreibt den Einfluss von Emotionen auf Entscheidungen.
Diese Erkenntnisse setzt er als Coach für agile Entscheidungsprozesse und als Personal Coach um.

Sein Seminar „Die neue Entscheidungskultur“, das er bereits an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und an der Friedrich-Alexander-Universität in Nürnberg veranstaltete, steht von November 2018 an auf dem Programm für Master-Studenten der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Das Interesse am Thema ist groß. Das Seminar war vier Stunden nach Eröffnung des Anmeldezugangs ausgebucht.

Interessierte finden weitere Informationen unter www.k-i-e.com.

David Schahinian

 

Termine für das Offenes Seminar in Frankfurt am Main

Aktueller Termin: Freitag 25. und Samstag 26. Januar 2019
Nächster Termin: Freitag 21. und Samstag 22. Juni 2019

Die neue Entscheidungskultur (2 Tage)
Entscheidungen herstellen, statt sie zu fällen oder zu treffen
Praxiserprobte Werkzeuge für 100% Beteiligung

Von Richard Graf in Zusammenarbeit mit Laura Graf

Die neue Entscheidungskultur – Das Buch

Die K-i-E Theorie der Untrennbarkeit von Emotionen, Intuition und Kognition liefert die wissenschaftliche Grundlage für die agilen Methoden und die Entscheidungsprozesse und stellt diese damit auf ein solides Fundament.

Die Entscheidungsprozesse für die Bewältigung der unternehmerischen Herausforderungen sind praxisnah für den Change zur Agilität in meinem Buch „Die neue Entscheidungskultur“, Hanser Verlag 2018, beschrieben.

Mehr auf meiner Homepage www.k-i-e.com

Agilität erfordert Entscheidungsprozesse 01/02
Agilität erfordert Entscheidungsprozesse 02/02

Kommentar verfassen